001 home

elisabeth d 200

 

„Im Zentrum meines Unterrichts steht die Arbeit mit dem Körper und der Körperspannung. Es ist mir wichtig, angehenden Schauspielern zu vermitteln, wie sie über ihre Körperlichkeit eine Figur zum Leben erwecken, sie zu spielen und auf diese Weise das Spiel mit dem Gegenüber ausdrucksstärker zu gestalten.Vor der Kamera sind Schauspieler oft abgeschnitten zu sehen, so dass die Körperlichkeit von vornherein reduziert ist. Umso essenzieller ist es, das körperliche Spiel zu intensivieren."